Lateinamerika, Mittelamerika, Reise-Tips, Reiseziele
Schreibe einen Kommentar

Caye Caulker, Belize – Karibiktraum zum Backpackertarif

„Last night I dreamt of San Peeheeedroooo…“. Na, wer kennt es noch? Mit San Pedro auf „La Isla Bonita“ soll der Legende nach die gleichnamige Hauptstadt von Ambergris Caye vor der Küste von Belize gemeint sein. Aber auch wenn Madonna die Insel noch so schön besungen hat: Ich will Euch die Nachbarinsel Caye Caulker (gespr.: „Key Caulker“) ans Herz legen, die bietet Euch vollwertigen Karibiktraum und das ganze zu einem sehr überschaubaren Kurs.

CayeCaulker-4366

Bootsanleger Caye Caulker

I. Okay, wo finde ich diese schöne Insel?
Caye Caulker ist neben Ambergris Caye die beliebteste Insel vor der Küste von Belize. Während San Pedro fast schon städtischen Charakter mit geteerten Straßen, großen Hotels und Privathäusern und Autoverkehr hat, verströmt Caye Caulker einen ganz anderen Vibe. Es gibt eigentlich nur eine Straße, die Playa Asunción, die nicht mehr ist als eine gepflegte Sandpiste, gesäumt von bunten Holzhäusern. Das Motto der Insel lautet „Go Slow!“. Alles wirkt hier ein bißchen provisorisch und das Leben hat einen sehr gemäßigten Gang hier. Das fängt schon mit den Autos an: Es gibt nämlich keine, auf der Insel fahren nur Golfcarts durch die Gegend.
Auch die Einheimischen lassen es gemächlich angehen, die zahlreichen Schwarzen unter der lokalen Bevölkerung setzen zu fast 100% auf den „Rastafari-Lifestyle“ mit Dreadlocks, grün-gelb-roten Accessoires und sprechen auch alle Kreolisch/Patois (genauer: Kreolsprache mit englischbasiertem Wortschatz). Wer ein paar Reggae-Künstler kennt, weiß ungefähr wie sich das anhört.

CayeCaulker-4154

Überfahrt nach Caye Caulker

Von der Lage her ist Caye Caulker top, es fahren fast stündlich Wassertaxis ab Belize City oder nachmittags auch eines ab Chetumal, der ersten Stadt jenseits der mexikanischen Grenze. Die Überfahrt dauert ca. 1-1,5h und direkt nach dem Verlassen des Hafens von Belize City wird man eingestimmt: Die Wasserfarbe ändert sich von blau zu bilderbuchtürkis und das bleibt dann für die gesamte Strecke so. Man kann auch von Belize City nach Caye Caulker fliegen, aber bei der traumhaft schönen und kurzen Bootstour lohnt sich das m.E. nicht.
Folgende Anbieter für Wassertaxis von/nach Belize City und Chetumal gibt es:
Belize Water Taxi
Caye Caulker Water Taxi

CayeCaulker-4355

Schnorrer-Pelikane

2. Und was kann ich da so machen auf der Insel?
Die Insel ist eine von vielen im Barriereriff von Belize, das immerhin das zweitgrößte Riffsystem der Welt bildet. Daher ist auch vieles auf Wassersport ausgerichtet, in erster Linie Tauchen und Schnorcheln, aber auch für Segler, Surfer, Kite-Surfer und Sportfischer wird hier einiges geboten. Aber auch für diejenigen, denen – in der Karibik verständlich – nicht nach übertriebenem Aktionismus zumute ist, hat die Insel einiges zu bieten: Man kann ziemlich gut nichts tun und abends ist ordentlich was los in den drei oder vier Hot Spots.

Zum Nichtstun tagsüber ist „The Split“ prädestiniert, der natürliche Kanal, der entstanden ist, als in den 1970ern ein Hurrikane über die Insel fegte und die langgestreckte Insel in zwei Teile geteilt hat. Am Split gibt es eine hervorragende Beachbar (The Lazy Lizard), Holzplattformen zum Sonnen, Tische, Reggae Sound und kalte Getränke. Es gibt zwar noch andere Strände auf der Insel, aber die sind erstaunlicherweise gar nicht so einladend. Aber seid versichert: Das Split reicht schon aus! Hier muss man sich nicht einmal beim Baden anstrengen, denn je nach Gezeitenstand strömt das Wasser entweder von links nach rechts oder in die Gegenrichtung. Man springt einfach von der Plattform ins Meer, läßt sich 2 Minuten durchs Split treiben und steigt am anderen Ende wieder aus dem Wasser. Nachts bietet das Split eine weitere Attraktion: Wegen der durchziehenden Fische ist es ein bevorzugtes Jagdrevier für Stachelrochen und Barrakudas, die dann spektakulär aus dem Wasser springen. Aber eben zum Glück nur nachts.
Wenn einem nicht nach Baden zumute ist, kann man auf der weitläufigen Holzterrasse abhängen und die Kite-Surfer um die Ecke beobachten.

CayeCaulker-4262

„The Split“ mit der Lazy Lizard Bar

3. Was war denn besonders gut?
Ein echtes Highlight meiner 6 Tage auf Caye Caulker war der Schnorcheltrip mit Raggamuffin Tours. Mit einem alten Segelboot steuert man drei unterschiedliche Stellen in der Hol Chan Marine Reserve unweit der Insel an. Beim zweiten Stop versammelten sich in dem Moment, in dem das Boot vertäut wurde, mehr als ein Dutzend Ammenhaie am Heck des Boots, dazu 3 oder 4 Stachelrochen und Hunderte größerer silberner (makrelenartiger) Fische, deren Namen ich mir nicht gemerkt habe. Die Fische wissen nämlich, daß sie von den Booten aus – obwohl es ein Schutzgebiet ist – gefüttert werden und kommen deshalb in Massen an. Ammenhaie sind vollkommen ungefährlich für Menschen, aber dennoch ist es sehr beeindruckend zwischen den teilweise über 1,50m langen Raubfischen zu schnorcheln. Bei den anderen beiden Schnorchelstationen gab es neben Korallenbänken weiteres Getier zu sehen: 2 Wasserschildkröten, Hunderte Barrakudas, 2 Muränen, Hummer, wieder Rochen und Haie und natürlich Myriaden an bunten Riff-Fischen. Nach dem sportlichen Teil schippert man dann in aller Ruhe zurück, während die Crew einen Kanister Rum Punch nach dem anderen anrührt und dazu Ceviche serviert. Der Tagestrip ist mit 70 USD nicht ganz billig, lohnt sich aber sehr.

Invalid Displayed Gallery

3. Und abends?
Die Abende beginnen meist mit einem Sundowner am Split oder in einer der kleinen Bars entlang der Hauptstraße, vor allem aber in der größeren Barrier Reef Sports Bar direkt am Fähranleger, in der jeden Abend (relativ gute) Livemusik gespielt wird. Dort treffen sich Locals, Expats, Segler und  Touristen, der Laden ist meistens gut gefüllt. Anschließend war ich öfter in der I&I Reggae Bar, dem einzigen Club der Insel, in der es aber nicht nur Reggae zu hören gibt. Da spielten sich teilweise wilde Szenen ab…. Wegen der lässigen Grundhaltung sämtlicher Einheimischer und Gäste ist man nie lang allein, egal in welchen Laden man geht. Wenn man nicht total kontaktgestört ist, hat man nach einem Abend genügend neue Bekannte für die restliche Zeit.
Gastronomisch ist Caye Caulker kein wirklicher Hot Spot, ein paar Grills, Tex-Mex und Italiener buhlen um Gäste, es gibt natürlich viel Fisch, aber auch Vegetarier kommen gut über die Runden. In den meisten Restaurant kann man für 6,00-10,00 USD vernünftig essen.

Downtown Caye Caulker am Morgen

Downtown Caye Caulker am Morgen

4. Wie sieht´s aus mit Übernachtungen?
Auf Caye Caulker gibt es ein paar Dutzend Guest Houses, von sehr nobel (wenige) über gute Mittelklasse (reichlich) bis zu Budget-Klasse (wenige), Vorbuchen ist nicht unbedingt erforderlich, auch in der Hochsaison war die Quartiersuche kein Problem.
Karsten und ich haben zunächst im Yuma´s House gewohnt, einem sehr entspannten Holzhauskomplex direkt am Ufer. Nach zwei Nächten mußte ich wegen Vorreservierungen anderer Gäste ausziehen und habe dann im Sea & Sun Guest House Quartier gemacht, einer blitzsauberen Lodge unweit des Splits mit begrüntem, sehr gepflegtem Garten im Außenbereich. Die Nacht im sehr großen Zimmer mit 2 Doppelbetten und Ventilator kostete 2016 günstige 30 USD, das Bad war nebenan, en suite Doppelzimmer kosten ca 50 USD, gutes WLAN (auch auf dem Zimmer) gibt´s obendrauf.

cayecaulker222

Innenhof des Sun & Sea Guest House

Vielleicht ist Caye Caulker nicht die ideale Insel für einen zweiwöchigen Strandurlaub, aber wenn Ihr eh „in der Gegend“ seid, also z.B. auf Yucatan die Maya-Stätten besichtigt, ist es auf jeden Fall einen Abstecher wert, die Insel ist definitiv schöner, weniger überlaufen und entspannter als Cancún, Cozumel oder Playa del Carmen in Mexiko.

Ich denke, Ihr habt die wichtigsten Infos erhalten, für Fragen und/oder Kritik stehe ich gern zur Verfügung und ich freue mich wie immer über Kommentare hier im Blog.

Einen ebenfalls informativen Artikel zu Caye Caulker habe ich im Blog worldonabudget.de von Marie und Chris gefunden, kurios wie sich Ansichten decken oder unterscheiden können 

Cheerio
Christian

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.