Alle Artikel mit dem Schlagwort: tipps

10 Highlights in Rumänien

Gleich vorweg: Ich halte Rumänien für das am meisten unterschätzte Reiseland in Europa. Die meisten Leute, denen ich von Rumänien erzähle, schauen mich ungläubig an, zu stark ist der Einfluss von Klischees, die meist noch aus der Ceausescu-Ära stammen („Armenhaus Europas“ o.ä.), zu wenig wissen die Leute, was Rumänien alles zu bieten hat. Ich erzähle dann immer begeistert von der landschaftlichen Schönheit Rumäniens, von der interessanten Geschichte, von der Vielfalt des Landes und auch vom unglaublich guten Preisniveau vor Ort. Und so langsam spricht es sich herum, daß Rumänien viel mehr zu bieten hat als Dracula. Rumänien ist viel moderner, als man so denkt, Ihr findet aber noch viele Ecken, die schon ein wenig „aus der Zeit gefallen“ sind, Pferdefuhrwerke sind in manchen Gegenden weit verbreitet, verschlafene Dörfer mit Häusern aus dem 16. Jahrhundert wechseln sich mit geschäftigen Städten wie Cluj Napoca, Hermannstadt oder eben Bukarest ab. Nach meiner dritten Reise durch Rumänien im Mai 2019 dachte ich, es wäre mal an der Zeit für eine Liste mit meinen 10 Highlights in Rumänien. Here we …

Dolomiten – Klettersteige für Einsteiger

Ihr wandert gern in den Bergen und würdet gern mal in etwas extremerem Gelände unterwegs sein, als man es als Wanderer normalerweise ist? In diesem Artikel zeige ich Euch, was Ihr an Equipment für den Einstieg braucht und nehme Euch mit auf drei einfache, aber spektakuläre Klettersteige in den Dolomiten. Im Oktober 2017 entschieden Asta und ich uns relativ spontan, für ein paar Tage zum Klettern und Wandern in die Dolomiten zu fahren. Asta war zwar noch nie geklettert, fand die Idee aber gut und vertraute meinem Versprechen, auf dieser Tour nur Einsteigerrouten auszuwählen, bei denen sich die Kletterpassagen in Länge und Schwierigkeit im Rahmen halten würden. I. Was braucht man für den Klettersteig? Für Eure erste Tour auf einem Klettersteig braucht Ihr nicht viel Equipment. Neben guten Wanderschuhen (die meiste Zeit wandert Ihr in „normalem“ Gelände und braucht keine Sicherung) und üblicher Wanderbekleidung benötigt Ihr folgendes: – Klettergurt: Diese gibt es als Hüftgurt (feste Beinschlaufen, verbunden mit dem stabilen Gurt um die Hüfte) oder als Komplettgurt (hier ist noch ein Brustgurt mit in das …

Reisetagebuch Namibia – Woche 1

Ein kompakter Reisebericht über unsere 2 Wochen auf der „Ersttäter-Route“ in Namibia, der einen guten Überblick über die gängigen Ziele gibt und die Strecken dazwischen gibt. Dazu gibt´s hier und da Tipps für Eure eigene Reiseplanung. 1. Ersttäter-Route? Bei den Recherchen für diese Reise bin ich schnell auf www.namibia-forum.ch gestoßen und dort gibt es für die immer wieder erfragte Standard-Route mit den beliebtesten Highlights den m.E. passenden Namen „Ersttäter-Runde“, daher übernehme ich den Namen, obwohl ich 1999 schonmal in Namibia war. Asta und ich waren uns auch schnell einig, das Land mit einem Dachzelt-Camper anstelle der Variante „Allrad-Wagen plus Lodges“ zu bereisen, weil uns das einfach mehr anlachte. Was man für so einen Roadtrip beachten sollte, habe ich in einem anderen Artikel zusammengefaßt. 2. Also, wo geht´s lang? Unsere Route im Groben:Windhoek – Naukluft-Berge – Sossuvlei – Swakopmund – Damaraland, Spitzkoppe – Erongo-Berge, Omandumba – Mt. Etjo Safari Lodge – Sasa Safari Camp, Ugab Terraces – Etosha N.P. – Waterberg N.P. – Windhoek. Das ist die klassische Ersttäter-Runde für ca. 2 Wochen, ich schäme mich …